Anlässe/durchgeführt/2014 - GHGB

Genealogisch-Heraldische Gesellschaft Bern
GHGB
Genealogisch-Heraldische Gesellschaft Bern
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Anlässe/durchgeführt/2014

Anlässe > durchgeführt
6. Dezember 2014
Höck in Thun
11. November 2014
Streifzug durch die Bernische Rechtsgeschichte
Vortrag von Stephan Leuenberger, Köniz. Von der Besiedlung bis zur grossen Wende 1798.
29. Oktober 2014 -
20. November 2014
Kurs "Lesen alter Schriften"
Ort: Restaurant/Pizzeria Bernerhof, Burgdorf
4 lehrreiche Abende unter Leitung von Hans Minder.
7. Oktober 2014
Was heisst das bloss?
Leseabend mit Hans Minder, Lauperswil.
Bringen Sie Ihre Schriftstücke mit. Wir helfen uns gegenseitig das Geheimnis zu entziffern. Ideen Tipps und Tricks, Hilfsmittel und was uns das Leben einfacher macht. (oder auch nicht…)
27. September 2014
Herbstausflug nach Sannen/Gstaad
Der Lokalhistoriker des Saanenlandes, Benz Hauswirth, hat uns das Archiv und die Familienforschung der alten Landschaft Saanen nähergebracht. Auf einem Rundgang durch Saanen haben wir die schönen Häuser und die Kirche von Saanen kennengelernt. Nach dem die Umfahrung in Betrieb ist,  wurde das Dorf herausgeputzt, und man kann jedermann nur bestens den  Ausflug dorthin empfehlen. Besten Dank für die Organisation an Barbara Moser. hm
16. August 2014
Höck in Burgdorf
5. Juli 2014
Höck in Bern
12. Juni 2014
Em Tüüfel ab em Chare gheit - Gebrauch, Geschichte und Funktion von Redensarten
Vortrag von Dr. phil. Christian Schmid, Sprachexperte und Buchautor. Redensarten sind Redeteile aus mehreren Wörtern, die in der Wortwahl in einem hohen Grad fixiert sind, aber in verschiedenen grammatischen Formen auftreten können. Ihr Sinn kann nicht aus ihren Wörtern abgeleitet werden. Wir sagen „itz isch gnue Höi dunger“ oder „di git de d Milch scho abe“ in Kontexten, die mit Heu und Milch nichts zu tun haben. Redensarten gehören zum grossen und wichtigen Bereich der bildhaften Sprache, mit der wir Abstraktes in ein Bild setzen. Sie sind sozusagen die besten Stücke in der Bildergalerie unserer Sprache. Zwar entstehen immer neue Redensarten, aber viele von ihnen sind alt; in ihnen bleiben manchmal nicht nur Wörter erhalten, die sonst verschwunden sind, sie gehen oft auch auf Sachverhalte zurück, die es heute nicht mehr gibt, z. B. in der Redensart „über d Schnuer haue“ aus der Zimmermanns-Sprache. Des Referenten Schlusswort: "Redensarten sind saftig, kräftig - also braucht sie!" abl
8. April 2014
Jüdische Möglichkeiten zur Familienforschung
Seit dem interessanten und spannenden Vortrag über jüdische Familienforschung von Referent René Loeb wissen wir unsere Kirchenbücher noch etwas mehr zu schätzen. Aufzeichnungen in der Art gibt es da nicht. Vieles wird mündlich überliefert  und in Heiratsdokumenten festgehalten. Die Forschung weitet sich bald aus auf  die ganze Welt und gestaltet sich aufwendig und für nicht jüdische Forscher  stellen sich viele Fragen. Der Verein jüdischer Genealogie www.svjg.ch bietet auf der Website viele Informationen  und Hilfestellungen bei der Forschung. Auf der Website finden Sie auch die Mailadresse vom Referenten René Loeb. bm
13. März 2014
Das Berner Münster entdecken - Führung durch das Berner Münster
Wissen Sie, warum die Weiberstühle keine Rückenlehne hatten, was in der Hostienmühle gemahlen wird und was mit dem armen Mönch im Fegefeuer passiert? Diese brennenden Fragen wurden während dieser Exkursion erläutert. Nähere Angaben dazu fehlen leider... abl
22. Januar 2014
Hauptversammlung GHGB
Ort: Hotel Krone, Aarberg
Als zusätzliches Mitglied wird Kurt Kohler in den Vorstand gewählt. Abstimmung über die Ausflugsorte - Spiez gewinnt gegen Beatenberg, Saanen/Gstaad gegen Biel/Twann. Die Jahresrechnung schliesst mit einem Gewinn von Fr. 8737.63 ab. abl
14. Januar 2014
Die Burgergemeinde Bern stellt sich vor
Vortrag von Burgerschreiberin Henriette von Wattenwyl.
Zurück zum Seiteninhalt